Monatsarchiv: Mai 2016

Kredite zinsgünstig per Internet beantragen

In der heutigen Zeit sind die Angebote für günstige Kredite sehr vielfältig. Immer mehr Banken sind im Bereich der Konsumentenkredite tätig und bieten diese zinsgünstig im Internet an. Im Normalfall dauert es heutzutage keine 10 Werktage mehr, bis von der Bank die Auszahlung des Kredits vorgenommen wurde. 
Hat man jedoch einen negativen Eintrag in der Schufa Auskunft stehen, dann sieht die Sache schon ganz anders aus. Bei solch einem Bonitätsmerkmal reagieren die meisten Banken und Kreditinstitute äußerst empfindlich und lehnen die Kreditanfrage in aller Regel ab. Für die Betroffenen ist das meist sehr deprimierend, denn meist stellen sämtliche Anläufe und Versuche einen Kredit aufzunehmen ein hoffnungsloses Unterfangen dar.

computer-811991_640Kredite von ausländischen Banken

Doch auch für dieses Problem gibt es eine Lösung. Denn es gibt immer mehr ausländische Banken, die diese Menschen ins Auge nehmen. In Ländern wie zum Beispiel Frankreich, den Niederlanden oder der Schweiz gibt es keine Schufa-Gesellschaft und dementsprechend interessieren sich diese Banken für die Schufa-Auskunft überhaupt nicht. Stattdessen achten sie bei der Vergabe von Kredite auf ganz andere Merkmale. Kann beispielsweise ein solides Einkommen nachgewiesen werden und ist man nicht gerade überschuldet, so stehen die Chancen bei einer ausländischen Bank einen Kredit schufafrei zu erhalten sehr gut. 
Vor allem in Grenzregionen machen viele Leute von dieser Möglichkeit der Kreditaufnahme Gebrauch.

Kreditaufnahme über das Internet

Doch auch andere Menschen, die nicht gerade an der Landesgrenze wohnen, können solch einen Kredit ohne Schufa aufnehmen. Denn inzwischen bieten immer mehr dieser Banken den schufafreien Kredit auch direkt über das Internet an. 
Bei der Aufnahme solch eines Kredits sollte man lediglich darauf achten, dass das Kreditkonto in Euro geführt wird. Gerade beim Schweizer Kredit ist das sehr wichtig – zumindest dann, wenn es um größere Summen geht. Denn aufgrund möglicher Währungsschwankungen ist die Aufnahme solch eines Kredits mit einem gewissen Risiko verbunden. Da ist es besser den Kredit in Euro aufzunehmen und somit kein Risiko einzugehen.

Schon einmal von Operating Leasing gehört?

Spricht man von Autoleasing so wird zumeist Finance Leasing gemeint. Während das Finance Leasing einer Finanzierung ähnelt, sind Operating-Leasingverträge gewöhnlichen Mietverträgen gleichzusetzen. Normalerweise wird der Leasingvertrag beim Operating-Leasing auf eine unbestimmte Zeit abgeschlossen; dies steht ebenfalls im Gegensatz zum Finance Leasing wo immer eine vorher vereinbarte Lautzeit eingehalten werden muss.

Operating-Leasingverträge sind hingegen mit Einhaltung einer Kündigungsfrist durchaus kündbar, ohne, dass dem Leasingnehmer zusätzliche Nebenkosten entstehen; beim „gewöhnlichen“ Finance Leasing ist es für den Leasingnehmer nämlich sehr schwierig aus dem bestehenden Leasingvertrag vorzeitig auszutreten; wenn es gelingt, dann ist es in der Regel mit verhältnismäßig hohen Kosten verbunden.

contract-408216_640Nichts desto trotz kann auch beim Operating Leasing eine Laufzeit zwischen Leasinggeber und Leasingnehmer vereinbart werden. Die Mietzeit ist jedoch in der Regel geringer als beim klassischen Finance-Leasing. Die kurze Laufzeit entspricht durchaus der wirtschaftlichen Natur der Sache, da für den Leasingnehmer ein solcher Vertrag nur in Betracht kommt, um einen zeitlich begrenzten Bedarf eines Wirtschaftsguts zu überbrücken. Das Entgelt, das der Mieter entrichtet, stellt eine reine Gegenleistung für die Nutzung des Objekts während der Vertragslaufzeit dar.

Der Leasinggeber erwirbt das Gut, um die am Markt bestehende Nachfrage zu befriedigen und erzielt die Amortisation der Investition nicht durch den ersten Leasingnehmer, sondern nach Beendigung des mit diesem geschlossenen Vertrages durch weitere Überlassungen an einen zweiten oder noch mehrere Leasingnehmer. Das Operating-Leasing ist ein Vertrag, zwischen Leasinggeber auf der einen und Leasingnehmer auf der anderen Seite. Der Leasinggeber ist wirtschaftlicher und rechtlicher Eigentümer und trägt das Investitionsrisiko. Der Leasingnehmer hingegen ist vom Investitionsrisiko nicht betroffen.