Geschlossene Immobilienfonds als Investitionsmöglichkeit

Bei Immobilienfonds wird das Kapital in Mietobjekte oder Bürogebäude investiert. Durch Mieteinnahmen werden die entsprechenden Renditen erzielt. Es gibt zwei Typen von Immobilienfonds, die geschlossenen und offenen Immobilienfonds.

Was ist das überhaupt?

Bei geschlossenen Fonds, wird das Geld normalerweise nur in einem Projekt investiert. Hierzu zählen Gewerbeimmobilien wie z.B. Büroimmobilien, Einkaufszentren, etc. Das Geld wird nach Fondanlegung gesammelt und sobald die Gesellschaften das gesamte Kapital von verschiedenen Anlegern erhalten haben, wird der Fonds geschlossen. Bei Immobilienfonds ist es nicht wie z.B. bei Investmentfonds üblich noch Anteile zuzukaufen. Diese Option ist untersagt. Deswegen sollte das Investment bei geschlossenen Immobilienfonds auf längere Zeit genauer betrachtet werden. Die Laufzeiten betragen zwischen 15 und 25 Jahren und enden erst mit dem Verkauf der Immobilie.

architecture-22039_640Risiken & Möglichkeiten

Durch das Anlegen der Fonds, wird der Anleger auch ein direkter Gesellschafter. Durch diese Kommanditistenoption kann man sich auch in das Handelsregister eintragen. Ebenso ist eine Eintragung über einen Treuhänder möglich um den Namen „geheim“ zu halten.
Bei geschlossenen Fonds ist auch ein Totalverlust möglich. Dieses Risiko sollte sich jeder Anleger vor dem Kauf der Fonds genauestens überlegen. Eine genaue Informationseinholung ist daher zwingend notwendig.
Bei geschlossenen Immobilienfonds liegt die Rendite bei ca. 7 und 9 Prozent. Meist nehmen die Gesellschaften zu den Geldern zusätzliche Kredite auf, um die gewählten Objekte zu finanzieren. Die Rendite wird aus den Miteinnahmen abzüglich der Kosten für Zinsen und Tilgung und der Hausverwaltung berechnet. Die Einnahmen müssen in der Steuererklärung als Einnahmen aus einem Gewerbebetrieb angegeben werden.

Und heutzutage?

Geschlossene Immobilienfonds waren vor einigen Jahren noch hoch interessant, da Abschreibungen der Objekte auf die Rendite umgelegt werden konnte. Das ermöglichte einen Verlust aus dem Gewerbebetrieb. Deswegen war diese Fondgattung für Gutverdiener eine perfekte Anlagequelle. Diese Option wurde jedoch schnell geschlossen und deswegen sind geschlossene Fonds jetzt auch für Renditeanleger zu empfehlen.

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *