Monatsarchiv: August 2015

Alternatives Bausparen

Es gibt einige Varianten im Bereich Bausparen. Läuft die Zinsbindungsfrist bald aus ist dies eine gute Gelegenheit über das damals abgeschlossene Finanzierungskonzept nachzudenken. Der ersten Finanzierungsrunde folgt normalerweise eine zweite und eine dritte. Im Bereich der Entschuldung bieten Experten einige Alternativen an. Das Annehmen eines Prolongationsangebotes ist dabei am einfachsten was die weitere Baufinanzierung betrifft beim bisherigen Kreditgeber. So verpasst der weitere Anleger aber seine Chance selbst zu schauen ob er eine Anschlussfinanzierung evtl. woanders günstiger bekommt. Es sollte geprüft werden ob der damals abgeschlossene Vertrag auch geeignet ist für eine Anschlussfinanzierung. Diese Finanzierungsalternative muss allerdings langfristig vorbereitet werden.

Reduzieren Sie ihre Finanzierungskosten

In dem Fall dieses alternativen Bausparens und der anschließenden Finanzierung kommt es schon bei der Zinsbindungsfrist zum Abschluss eines Bausparvertrages und es wird etwas angespart was zur Folge hat, dass neben einer Kreditrate auch eine Bausparrate aufgebracht werden muss im Falle des Bausparvertrages mit niedrigen Zinsen beim Bausparen.
Ein normales Immobiliendarlehen kann so, wenn die entsprechenden finanziellen Mittel vorhanden sind, mit einem höheren Prozentsatz getilgt werden. So reduzieren sich auch schnell die Finanzierungskosten.

Vorteile des Eigenheims

Immobilieneigentum bietet schon eine Menge Vorzüge. Mietfreies Wohnen im Ruhestand und die Immobilie ist auch bei einer Inflation und bei Krisen ein gesicherter Vermögensgegenstand. Dieser bietet ein solides Grundnutzen, egal wie die Lage an den Kapitalmärkten aussieht.
Das nötige Eigenkapital für eine Finanzierung wird üblicherweise angespart mit einem Bausparvertrag im Bereich Bausparen. Die Finanzierung beziffern Banken dann mit 10 bis 30 Prozent abhängig von den Investitionskosten. Seit Jahrzehnten wird dies bereits so gehandhabt und das Vorgehen zeichnet sich aus durch Transparenz und Sicherheit. Doch es gibt auch Alternativen, die Experten sehr schätzen.

home-66627_960_720

 

Anlage auf einem Tagesgeldkonto

Das Geld kann auch auf einem Tagesgeldkonto angelegt werden beim Bausparen. Dort wird dann eine Guthabenverzinsung von rund 4,5 Prozent auf Dauer erzielt. Nicht nur wegen der sehr viel günstigeren Zinskonstellationen ist dies eine gute Alternative, das Tagesgeldkonto bietet auch Vorteile in finanzieller Hinsicht. Beim Abschluss eines Bausparvertrages ist eine Gebühr fällig von rund einem Prozent der Bausparsumme bestehen aus der Summe der Einzahlungen, Guthabenzinsen, Darlehen. Tagesgeldkonten hingegen sind kostenlos.
Im Falle der Eigenkapitalbildung mit einem Tagesgeldkonto hat der Anleger keinen Anspruch auf ein günstiges Bauspardarlehen und so muss bei einem Beleihungsauslauf der mehr als sechzig Prozent beträgt Hypotheken aufgenommen werden sowie Zinsaufschläge.

Online aktuelle Festgeld Zinsen vergleichen

Wer sparen möchte, sollte sich nicht nur auf die Zinsen seiner Hausbank verlassen, sondern auch andere Banken auf dem Markt ins Auge fassen. Denn, wer sein Geld für ein Jahr lang fest anlegen kann, hat die Möglichkeit einen Zinssatz von bis zu drei Prozent zu erhalten. Es gibt viele Möglichkeiten Festgeld auch krisensicher anzulegen. Hierbei ist die Auswahl genauso individuell wie der Zinssatz selbst, daher sollte jeder einen Festgeld Vergleich durchführen. Wer nicht täglich auf sein Erspartes zurückgreifen muss, tut gut daran ein Festgeldkonto einzurichten. Im Festgeld Vergleich zum Tagesgeldkonto erhält man einen Zinssatz von 0,5 Prozent mehr. Man kann zwar über den Zeitraum der Anlage nicht auf sein Geld zugreifen, erhält jedoch dafür lukrative Zinssätze, die kein Tagesgeld bietet. Festgeld heißt es aber eben auch, weil es nicht mehr verfügbar ist und auch im Zinssatz nicht flexibel.

Tagesgeld oder Festgeld – was bringt mehr Zinsen?

Wer weiter flexibel sein möchte, um auf die Entwicklung am Markt reagieren zu wollen, kann sich weiter mit dem Tagesgeldkonto und einen Zinssatz von bis zu 2,6 Prozent begnügen. Jedoch wirft ein Festgeldkonto mit drei Prozent Zinsen wesentlich mehr ab. Doch auch das der Zinssatz beim Tagesgeldkonto kann flexibel steigen und die Marke von drei Prozent deutlich überschreiten, es ist aber auch das Gegenteil möglich und der Zinssatz fällt. Somit ist das Festgeld im Bereich der Zinsen für ein Jahr eine sichere Anlage, da hier die vereinbarten Prozentsätze unabhängig von der Marktentwicklung eben fest sind. Festgeld kann von Minimum dreizig Tage bis zu vier Jahren angelegt werden. Um so länger die Laufzeit ist um so höher sind die Renditen auf das Ersparte. Die Laufzeit kommt jedoch auch auf die individuellen Bedürfnisse jedes Sparers selbst an, was bei einen Festgeld Vergleich berücksichtigt werden sollte. Während der Anlegerzeit wird das Geld fest auf ein Terminkonto angelegt. Auch die Zinssätze sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich. Gerade in einer unstabilen wirtschaftlichen Lage, wollen Sparer ihr verdientes Geld sicher anlegen und vorher einen Festgeld Vergleich durchführen. Mit dem Festgeldkonto ist das möglich und mit einen zuverlässigen Festgeld Vergleich, ist es die risikoärmste Anlage.

Festgeld Vergleich

Wer das für sich passende Festgeldkonto sucht und einen passenden Zinssatz kann online einen Festgeld Vergleich durchführen. Auf vielen Internetseiten kann jeder Anleger Vergleiche aller bekannten Banken mit ihren Spitzenkonditionen anschauen. Oft werden die Summe, die angelegt werden soll, und die Erfahrungswerte anderer Bankkunden berücksichtigt. Viele Banken garantieren bei einer längeren Anlage wie einen Jahr einen Zinssatz der vier Prozent durchaus möglich macht. Das heißt wer sein Geld längerfristig auf ein Festgeldkonto anlegen kann bekommt auch mehr Zinsen. Auch bekommen Neukunden oder Onlineabschlüsse noch den ein oder anderen Bonus dazu.

coins-948603_960_720

 

Längerfristig anlegen

Zusammengefasst lohnt es sich einmal mit einem Festgeld-Vergleich genauer hinzuschauen, was die unterschiedlichen Anbieter an Zinssätzen geben. Und auch eine Anlage für mehrere Jahre ist sinnvoll. Wer genau weiß, was er fest anlegen kann und nicht auf sein Erspartes zurückgreifen muss, ist mit einem höheren Zinssatz gesegnet. Auch bleiben die Zinssätze wirtschaftlich unbeeinflusst und über den Vertragszeitraum festbestehen. Für jeden Anleger gibt es das passende Festgeldkonto.